Weiterbildung

Der Arbeitgeberverband unterstützt die berufliche Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Uhren- und mikrotechnischen Unternehmen und bietet zusammen mit erfahrenen Ausbildnern und Ausbildnerinnen massgeschneiderte Weiterbildungen an.

Das Weiterbildungskonzept, das der Arbeitgeberverband anbietet, stützt sich auf drei Etappen:

1. Gespräch zur Definition der Bedürfnisse

Ermittlung der Erwartungen des Mitarbeiters und seines Vorgesetzten

Ermöglicht eine individuelle Berücksichtigung der Bedürfnisse aller Beteiligten. Die Bedürfnisse werden mit dem Mitarbeiter, dem direkten Vorgesetzten und dem Ausbildner ermittelt, damit die Weiterbildung alle Erwartungen erfüllt.

2. Die eigentliche Weiterbildung

Wechsel zwischen Ausbildungsblöcken und praktischer Umsetzung am Arbeitsplatz

Die Weiterbildung wird ausgehend von den im Gespräch ermittelten Bedürfnissen gestaltet und über mehrere Wochen etappiert. Die Schwerpunkte werden somit gezielter gewählt und die Themen werden je nach Bedarf vertieft und zwischen den Ausbildungsblöcken praktisch umgesetzt.

3. Gespräch nach der Weiterbildung

Beurteilung der Umsetzung der vermittelten Konzepte am Arbeitsplatz

Das Gespräch findet etwa 1 bis 2 Monate nach Abschluss der Weiterbildung statt und dient dazu, die Umsetzung der gelernten Konzepte am Arbeitsplatz zu beurteilen. Je nach Bedarf kann eine Vertiefung vorgesehen werden.

Management

Mitarbeiterführung für Werkstattleiter und Manager

Nächste Block
19. und 26. Oktober, 2. und 9. November 2020

Für jeden Block wird ein Gespräch zur Ermittlung der Bedürfnisse sowie ein Gespräch nach Abschluss der Weiterbildung mit dem Ausbildner vereinbart.

Spezialisierungen

Anglieren von Hand

Für weitere Informationen (Daten, Anmeldung) kontaktieren Sie bitte das CNIP

Emaillierung, Bereich Uhren und Schmuck

Schneiden und Fräsen

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Anmeldeformular (in Französisch)

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Post, Fax oder E-Mail an:
a.humbert-droz@cpih.ch

Oben

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.

Letzte Aktualisierung: 13.03.2019

Hintergrund

Der Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie (CP) nimmt den Datenschutz sehr ernst und will die Privatsphäre der Besucherinnen und Besucher dieser Website schützen. Deshalb verpflichtet er sich, beim Umgang mit Ihren Daten das Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) sowie die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO der EU) einzuhalten.

Wie sammeln wir Ihre Daten?

Wenn Sie auf unserer Website surfen, sammeln wir verschiedene Informationen. Diese Daten sind nur für den technischen Dienst zugänglich, der an das Berufsgeheimnis gebunden ist. Diese Daten ermöglichen es uns, die Sicherheit und die ordnungsgemässe Funktionsweise unserer Website zu gewährleisten.

Daten werden in den folgenden Bereichen erhoben:

  • Verbindungsdaten: Informationen zu Ihrem Browser (IP-Adresse, Name des Browsers …)
  • Daten aus den Formularen auf unserer Website.
  • Daten aus physischen Briefen oder elektronischen Mitteilungen, die Sie uns senden.

Wo werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden auf gesicherten Schweizer Servern gespeichert. Sie sind mit den neuesten Technologien ausgestattet und bestens geschützt.

Was tun wir mit den gesammelten Daten?

Der Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie (CP) verpflichtet sich, die gesammelten Daten nicht an Drittunternehmen zu verkaufen. Ihre Daten sind geschützt und werden nur im Rahmen Ihrer Beziehung zum Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie (CP) verwendet.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die für einen bestimmten Zeitraum auf Ihrem Browser gespeichert werden. Sie erlauben es Ihnen, bestimmte Navigationsdaten zu speichern, z. B. die Sprachwahl. Auf dieser Website dienen Cookies statistischen Zwecken. Es werden keine personenbezogenen Daten verkauft oder an juristische oder natürliche Personen weitergegeben. Die Daten werden nur zur Analyse des Datenverkehrs auf unserer Website sowie zur Analyse der Sicherheit und der ordnungsgemässen Funktionsweise dieser Website verwendet.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie können jederzeit die vollständige Löschung aller Sie betreffenden Daten beantragen (Art. 17 DSGVO). Dabei handelt es sich um das «Recht auf Vergessenwerden».

Ebenso können Sie jederzeit eine «Kopie» der Sie betreffenden Daten anfordern (Art. 20 DSGVO). Dies ist das Recht auf «Datenübertragbarkeit».

Die Liste der einschlägigen Gesetze ist im Bundesgesetz über den Datenschutz zu finden.

Anfragen senden Sie uns bitte per E-Mail an die folgende Adresse info@cpih.ch. Wir verpflichten uns, diese so schnell wie möglich und innerhalb von maximal einem Monat zu bearbeiten. Um Ihre Anfragen beantworten zu können, bitten wir Sie um einen Identitätsnachweis, um die Anforderungen bezüglich Vertraulichkeit und der Identifizierung der Person erfüllen zu können.

Wer ist für den Umgang mit Ihren Daten verantwortlich?

Gemäss den geltenden Vorschriften ist der Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie (CP) für die Behandlung Ihrer Daten verantwortlich.

An wen können Sie sich wenden?

Bei Fragen oder Anliegen zu dieser Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an info@cpih.ch. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Was Suchen Sie ?