28. April 2023 - Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (GSA) - Convention patronale
 

«Um den Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu feiern, ist es wichtig, Arbeitgeber und Arbeitnehmer für die damit verbundenen Probleme zu sensibilisieren und Programme zur Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu fördern.»

28. April 2023 - Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (GSA)

Dieser Tag, der von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) im Jahr 2003 ins Leben gerufen wurde, fördert sichere, gesunde und nachhaltige Arbeitsumgebungen auf der ganzen Welt. Ziel ist es, die Bedeutung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu sensibilisieren und auf die Notwendigkeit hinzuweisen, kontinuierlich an der Verbesserung dieses wichtigen Themas am Arbeitsplatz zu arbeiten. Es ist auch eine Gelegenheit, auf die Bedeutung der Prävention von arbeitsbedingten Unfällen und Krankheiten hinzuweisen. Laut SUVA verletzen sich in der Schweiz jeden Tag 800 Menschen bei der Arbeit. Diese Statistiken unterstreichen die Notwendigkeit, Anstrengungen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz fortzusetzen.

Um den Welttag für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu feiern, ist es wichtig, Arbeitgeber und Arbeitnehmer für die damit verbundenen Probleme zu sensibilisieren und Programme zur Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu fördern.

Heute - genauso wie während des Restes des Jahres - nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um mögliche Gefahren zu identifizieren, die Sie umgeben (vom Produktionsumfeld bis zum Büro), überprüfen Sie Ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA), Ihre Ergonomie am Arbeitsplatz, Ihre Sicherheitschecklisten, den Evakuierungsplan, die Sauberkeit Ihres Arbeitsbereichs, den Standort von Feuerlöscheinrichtungen usw.

Bei Fragen oder Zweifeln zögern Sie nicht, Ihren Sicherheitsbeauftragten um Rat zu fragen, der Ihnen, ebenso wie unser Service, zur Verfügung steht.

→ Das tägliche Ziel: Eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung.

Branchenspezifische Schulungen

Der Arbeitssicherheitsdienst der Arbeitgebervereinigung hat Schulungen für Unternehmen im Uhren- und Mikrotechnikbereich organisiert.

Die Palette der Schulungen reicht von der Notfallorganisation mit Erster Hilfe (Grund-, Wiederholungs- und Zyankalivergiftung) oder dem Einsatz von Feuerlöschmitteln über Kenntnisse im Umgang mit chemischen Produkten bis hin zur Vorbeugung von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) sowie individuellen Synergien zur Unterstützung von Teams. Dabei dürfen auch die Schulungen zur Branchenlösung Nr. 28 (SB28) nicht vergessen werden, die darauf abzielen, die gesetzlichen Verpflichtungen innerhalb von Unternehmen zu kennen.

Bilaterale III: Die Zeit für Verhandlungen ist reif

Mehr erfahren

Grosses Interesse an der Uhrmacherei am Genfersee

Mehr erfahren

Abschluss eines neuen GAV für die Uhren- und Mikrotechnikindustrie

Mehr erfahren

Niedrigste Schadenquote in der Uhrenindustrie

Mehr erfahren
Oben

Was Suchen Sie ?

Un problème est survenu! Merci de réssayer ou de nous contacter. Désolé du désagrément!

Vielen Dank! Ihre Anmeldung wurde erfolgreich registriert. Sie werden in wenigen Minuten eine Bestätigungsmail erhalten. Sie haben keine Bestätigungsmail erhalten? Denken Sie daran, in Ihren Spam-Ordner nachzuschauen. Falls Sie keine Mail erhalten haben,nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
\n